equinux tizi Flachmann Express im Test

Equinux kennen viele wahrscheinlich als Hersteller von TV Sticks für Smartphones und Apple Computer. Aber  das deutsche Unternehmen hat in seiner tizi Serie noch viel mehr zu bieten. Mit dem tizi Kraftprotz und tizi Flachmann hat Equinux zwei sehr interessante Powerbank Serien veröffentlicht. Gerade der tizi Kraftprotz Powerstart mit eingebauter PKW Startfunktion hat nach seiner Veröffentlichung sehr viel Lob eingefahren. In diesen Artikel soll es aber um den neusten Familienzuwachse gehen; den tizi Flachmann Express.

Was macht den tizi Flachmann Express so besonders?

Mit der Flachmann Serie setzt Equinux auf kleine, handliche und besonders flache Powerbanks. Mit 10 mm x 68 mm x 120 mm und einem Gewicht von gerade mal 112 Gramm ist der tizi Flachmann Express kleiner und leichter als die meisten Smartphones und somit der perfekte Alltagsbegleiter. Hier hat Equinux seine Powerbank recht kompromisslos auf „klein & handlich“ getrimmt.

Solch eine kompakte Bauweise schlägt sich natürlich auch in der gebotenen Kapazität nieder. Mit 4.000 mAh ist der flache Zusatzakku kein mega Powerpaket. Den Anspruch sollte man an den tizi Flachmann Express aber auch nicht stellen. Seine Stärken liegen dafür ganz klar in anderen Bereichen.

equinux tizi Flachmann Express Erfahrung

große Technik im kleinen tizi Flachmann Express

Einige von euch kennen vielleicht schon den tizi Flachmann. Warum also jetzt noch eine „Express“ Variante? Ganz einfach: das Express im Namen steht für die Auto Max Power Technologie. Damit lässt sich euer Smartphone mit bis zu 2,1 A laden und ist damit teilweise schneller wieder einsatzbereit als mit dem original Netzteil. Ähnlich wie bei der PowerIQ Technologie der Konkurrenz, erkennt der tizi Flachmann Express den optimalen Ladestrom ganz automatisch.

Die Kapazität reicht aus um euer iPhone 6 knapp zwei mal komplett zu laden. Bei neueren Samsung Geräten kommt man auf gut ein bis anderthalb Ladungen. Damit positioniert sich der tizi ganz klar als kompakter Notfallakku

equinux tizi Flachmann Express Testbericht.

Dank der Equinux eigenen Auto Power On Technik braucht ihr euer Smartphone zum laden einfach nur per USB Kabel verbinden. Der Ladevorgang wird dann von allein gestartet, ohne dass erst noch ein Knopf gedrückt werden oder ein Schalter umgelegt werden muss.

Um die 4.000 mAh der Powerbank wieder vollständig mit Strom zu versorgen werden ca. 5 Stunden benötigt. Das ist guter Durchschnitt, geht bei anderen Herstellern aber teilweise etwas flotter. Über ein kleinen Taster an der Geräteseite kann man jederzeit die 5 blauen LEDs aktivieren, die die aktuelle Restkapazität anzeigen. Somit ist man vor bösen Überraschungen geschützt und weiß immer wann der tizi Flachmann Express wieder an die Steckdose muss.

equinux tizi Flachmann Express Powerbank

deutscher Hersteller = gute Qualität?

Die bekannten Powerbank Hersteller wie Anker und EasyAcc liefern bei Ihren Produkten stets eine sehr überzeugende Qualität an der sich die Konkurrenz messen lassen muss. Wie aber schaut es also beim Neuling mit der Verarbeitung aus?

In Verarbeitung und Qualität kann Equinux mit seiner tizi Serie ganz klar mit den Platzhirschen mithalten. Die Materialien sind hochwertig, die Technik auf den neusten Stand und alle USB Ports und LEDs wurden sauber integriert. Unser einziger Kritikpunkt ist die glänzende Oberfläche. Hier sind matte Kunststoffteile einfach unempfindlicher und sehen länger schön aus. Aber das ist reine Geschmacksache.

Lieferumfang und Fazit zum tizi Flachmann Express

Der Lieferumfang des tizi Flachmann Express ist recht überschaulich. Neben der Powerbank ist noch ein Quick Start Quide und ein sehr kurzes Micro-USB Kabel zum laden des Zusatzakkus enthalten. Das kurze USB Kabel gefällt uns sehr gut, da es unterwegs einfach praktischer ist und für weniger Kabelsalat führt. Wer aber nicht damit zurecht kommt, nimmt einfach sein Micro-USB Kabel eines anderen Gerätes im Haushalt.

Aber würden wir jetzt den tizi Flachmann Express empfehlen? Das kommt ganz auf den persönlichen Einsatzzweck an. Seine Stärke liegt ganz klar in der kompakten Bauweise. Equinux hat es geschafft die Lithium Ionen Batterin der Powerbank in so ein Flaches Gehäuse zu packen, dass man den tizi wirklich immer in der Hosen- oder Jackentasche dabei haben kann.

equinux tizi Flachmann Express Test

Mit fast zwei kompletten Ladungen eines iPhone 6 kann man damit auch locker mal zwei Tage ohne Steckdose überbrücken. Daher ist der Flachmann Express einfach der perfekte Notfallakku für das Smartphone.

Wer aktuelle Technologie in einen kleinen und hochwertigen Gehäuse sucht ist mit dem tizi auf alle Fälle gut bedient.

Wer mehr Power braucht und dafür auch mehr Gewicht und eine klobigere Gehäuseform in Kauf nimmt, ist beim tizi Kraftprotz oder der Anker PowerCore+ 20100mAh besser aufgehoben. Neben Gewicht und Größe schlägt sich die Mehrleistung dann hier aber auch im Preis nieder.

8.3 Testergebnis
equinux tizi Flachmann Express - Powerbank für den Alltag

Equinux mit dem Flachmann Express eine beeindruckend dünne Powerbank auf dem Markt gebracht. Die hochwertige Verarbeitung und das geringe Gewicht machen die Powerbank zum perfekten Alltagsbegleiter.

Größe und Gewicht
9.5
Verarbeitung
8.5
Kapazität
7.5
Anschlüsse
7.5
Nutzerwertung: 4.67 (3 Bewertungen)
1 Kommentar
  1. Reply
    Karsten 29. Mai 2016 at 11:02

    Ich habe noch den normalen tizi Flachmann und bin jeden Tag aus neue davon begeistert. Da er so klein ist, habe ich ihn wirklich immer dabei. Werde mir aber wohl jetzt den Flachmann Express holen und die „alte“ Version meiner Frau geben.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Pin It on Pinterest

    Teile diesen Artikel

    Unterstütze unsere Arbeit mit nur einem Klick. Vielen Dank.