Empfehlung

Powerbank mit Lightninganschluss von Aukey

Als iPhone und iPad Nutzer steht man mit einen Lightninganschluss oft ganz allein da. Micro USB ist mittlerweile Standart und nahezu alle Geräte lassen sich damit aufladen. Nur eben nicht die von Apple. Gerade bei Powerbanks hat sich dieses Problem nur all zu oft bemerkbar gemacht. Diese wurden bis jetzt fast immer mit Micro USB oder USB-C aufgeladen. Ein Lightningkabel hat man dann extra noch gebraucht um das iPhone zu laden. Aukey will dieses Problem jetzt mit seiner Lightning Powerbank lösen. Ob diese auch hält was sie verspricht erfahrt ihr in unseren Testbericht.

Den Hersteller Aukey kennen sicher schon viele Leser von hochwertigen Ladegeräten und Lightning Kabeln. Aber auch Zusatzakkus stellt  Aukey in sehr guter Qualität her. Die neuste Powerbank mit 3600 mAh  ist dabei etwas ganz Besonderes. Mit dem integrierten Lightninganschluss lässt sich diese ganz bequem mit den normalen iPhone Ladekabel aufladen.

Aukey Lightning Powerbank leicht

Lightning Powerbank ohne Kabelsalt

Während man bei normalen Powerbanks stets ein Micro USB Kabel zum Laden des Zusatzakkus und ein Lightningkabel zum laden des iPhones dabei haben muss, reicht hier ein einziges Kabel. Zum laden steckt man das mitgelieferte MFi zertifizierte Kabel in das iPhone Netzteil und das andere Ende in die Powerbank. Will man dann später das iPhone laden muss man nur das andere Ende mit den USB Anschluss in die Powerbank stecken. Eine sehr praktische Idee die verhindert, dass man ständig zwei verschiedene Kabel mitschleppen muss.

Die Aukey Lightning Powerbank hat eine Kapazität von 3600 mAh. Damit läd sie das iPhone 6 knapp zwei mal auf. Bei maximal 1,5 A Ladestrom braucht sie dafür ca. zwei Stunden. Powerbanks mit größeren Ladestrom sind hier etwas schneller.

Auch das iPad lässt sich mit dem Zusatzakku aufladen. Allerdings ist hierfür der empfohlene Ladestrom etwas höher und der Ladevorgang braucht sehr lange. Außerdem wird der Akku des iPads nur zu zwei dritteln geladen. Dann ist die Powerbank wieder leer.

Fortschrittliche Akku Technologie

Die Aukey Powerbank verwendet einen A+ Lithium Polymer Akku, statt wie sonst üblich verschiedene Kerne mit Li-Ion Zellen. Das sorgt für mehr Sicherheit und eine kompaktere Bauart. Aufgeladen wird der Akku über das mitgelieferte Lightningkabel mit maximal 1 A in drei bis vier Stunden.

Die Verarbeitung lässt sich als hervorragend bezeichnen. Das schwarze Kunststoffgehäuse macht in unseren Testlabor einen sehr robusten Eindruck. Fingerabdrücke und kleine Kratzer sind kaum sichtbar. Qualitativ auf einer Ebene mit den Anker Powerbanks.

Mit nur 11,5 mm ist die Aukey Powerbank sehr flach und mit 120 Gramm auch noch sehr leicht für die gebotene Kapazität.

Aukey Powerbank Lightning

Ausstattung und andere Besonderheiten der Powerbank

Entsprechend der kompakten Größe, hat der Aukey Zusatzakku lediglich ein USB Anschluss und einen Lightninganschluss  zu bieten. Das heißt, es kann immer nur ein Gerät gleichzeitig geladen werden.

Zwischen den beiden Anschlüssen befindet sich eine kleine LED, die den Ladestand anzeigt. Diese leuchtet rot bei einer Ladung von 0 bis 20 Prozent, grün bei 21 bis 60 Prozent und weiß bei 61 bis 100 Prozent. Hier hätten gern mehr LEDs verbaut werden können, um eine etwas genauere Anzeige zu bekommen.

Eine weitere Besonderheit der Lightning Powerbank ist der fehlende Ein- und Ausschalter. Der verbaute Chipsatz erkennt selbstständig, wenn ein Gerät angeschlossen wird. Danach wird der ideale Ladestrom ermittelt und sofort der Ladevorgang eingeleitet. Eine tolle Funktion, die wir bei anderen Anbietern schon lange vermisst haben.

Lightning Powerbank Lieferumfang

Der Lieferumfang der Aukey Lightning Powerbank.

Fazit unseres Lightning Powerbank Testberichtes

Aukey hat sich für die Lightning Powerbank ein paar pfiffige Ideen einfallen lassen. Die Beste davon ist sicherlich der Lightninganschluss zum Aufladen. Ein Segen für jeden, iPhone, iPod oder iPad Nutzer. Aber auch der automatisch startende Ladevorgang hat uns ganz besonders gefallen. Das ganze dann noch bei einer spitzen Verarbeitungsqualität in so ein hochqualitatives Gehäuse gepackt, kann nur eine klare Empfehlung unserer Redaktion sein.

8.1 Testergebnis
Fazit zum Test der Aukey Lightning Powerbank

Spitzen Qualität und ein hochwertiger Akku. Zusammen mit der Möglichkeit die Powerbank per Lightning Anschluss zu laden und den automatischen Ladevorgangs für Smartphones ein absolut empfehlenswertes Produkt.

Größe und Gewicht
9
Verarbeitung
9.5
Kapazität
6
Anschlüsse
8
Nutzerwertung: 4.9 (2 Bewertungen)

Die besten Preise finden:

2 Kommentare
  1. Reply
    Andreas 7. Februar 2016 at 15:07

    Hallo, ich benutze bereits eine Aukey Powerbank und bin damit bisher mehr als zufrieden. Bei den Preis werde ich mir wohl auch noch die Lightning Variante zulegen. Das zusätzliche Micro USB Kabel hat mich schon immer gestört, da ich nur mein iPhone Laden möchte.

  2. Reply
    Robert 5. April 2016 at 2:41

    Soetwas habe ich schon lange für mein iPhone gesucht. Danke!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Pin It on Pinterest

    Teile diesen Artikel

    Unterstütze unsere Arbeit mit nur einem Klick. Vielen Dank.