Anker PowerCore 10000mAh – kleine leichte Powerbank

Eine Powerbank möchte man möglichst immer dabei haben, denn oft neigt sich der Akku genau in den unpassendsten Situationen dem Ende zu. Der Verkaufsschlager Anker PowerCore 10000mAh setzt deshalb genau auf diese Eigenschaften. Aber das 181 Gramm leichte Kraftpaket hat noch einiges mehr zu bieten. Was genau erfahrt Ihr in unseren Artikel.

Kleine und leichte Powerbank

Gerade mal 9,2 x 6 x 2,2 cm misst die Anker PowerCore 10000mAh und gehört damit zu den kleinsten Powerbanks in seiner Klasse. Und trotz Ihrer Kapazität von guten 10.000 mAh wiegt sie mit 181 Gramm nicht viel mehr als ein iPhone 6 Plus. Anker selbst wirbt damit, dass die PowerCore 10000mAh kleiner ist als ein Stapel Spielkarten. Sehr beeindruckend für solch eine Powerbank.

Bei diesen Werten könnte man denken, Anker hat an den verwendeten Materialen gespart. Das Gegenteil ist aber der Fall. Die verwendeten Akkus sind hoch effizient und können dadurch kleiner und leichter gebaut werden, als bei billigen Powerbanks üblich.

Beim Gehäuse setzt Anker, wie bei seinen anderen Powerbanks auch, auf ein sehr hochwertiges Plastikgehäuse. Dieses hinterlässt einen qualitativ sehr guten Eindruck und ist besonders robust.

Anker PowerCore 10000mAh

Kleine Powerbank mit neuster Technik

Auch die Anker PowerCore 10000mAh ist natürlich vollgestopft mit der neusten Technik. So bietet der kleine Kraftprotz die PowerIQ Ladefunktion, womit automatisch das angeschlossene Gerät erkannt wird und mit der optimalen Geschwindigkeit geladen wird.

Eine relativ neue Funktion ist der VoltageBoost. Dieser erkennt den Kabelwiderstand und passt die Spannung ganz automatisch darauf an. So holt Anker auch noch die letzten paar Minuten für eine schnellere Ladung heraus und schütz dabei auch noch eure Geräte.

Wie von Anker gewohnt, bietet auch die PowerCore 10000mAh natürlich wieder den MultiProtect. Darin enthalten ist unter anderem ein Überspannungs-, Kurzschluss- und Überhitzungsschutz.

Anker PowerCore 10000mAh

Anker PowerCore 10000mAh im Detail

An Anschlüssen hat der kleine Kraftprotz leider nicht viel zu bieten. Gerade mal ein USB und  ein Micro-USB Port hat der Herstellen seiner Powerbank spendiert. Somit lässt sich immer nur ein Gerät gleichzeitig laden. Durch die maximal 2,4 A Ladestrom gescheit das allerdings sehr schnell. Viele Geräte werden schneller als mit dem original Ladegerät geladen.

Der eingebaute Micro-USB Port dient nur zum laden der Powerbank. Andere Geräte kann man hier nicht anschließen. Sobald die Anker PowerCore 10000mAh aufgeladen wird, schaltet sich der USB Port aus. Das gleichzeitige laden von Powerbank und Smartphone ist somit leider nicht möglich.

kleine leichte Powerbank

Kleines Kraftpaket mit 10.000 mAh

Wie der Name schon erahnen lässt, bietet die Anker PowerCore 10000mAh einen 10.000 mAh starken Akku. Dieser hat unser iPhone 6 ca. 3,5 mal geladen. Ein langes Wochenende ohne Steckdose ist also absolut kein Problem.

Wer viel reist und die meiste Zeit auf Flughäfen verbringt wird sich freuen, dass die Anker PowerCore 10000mAh absolut Reisetauglich ist. Diese Powerbank darf man bei fast allen Fluggesellschaften mit ins Flugzeug nehmen, Aber Achtung: immer nur als Handgepäck. Im aufgegebenen Gepäck sind keine Powerbanks erlaubt.

Leicht zu bedienen ohne wirkliche Schwächen

Die Bedienung der Anker PowerCore 10000mAh ist kinderleicht. Einfach das Gerät, welches geladen werden soll, per USB verbinden und der Ladevorgang beginnt. Auf einen extra Knopf zum starten hat Anker verzichtet. Alles funktioniert ganz automatisch.

Auch für das Aufladen der Powerbank über Micro-USB muss man einfach dar das mitgelieferte Micro-USB Kabel einstecken. Den aktuellen Ladestand zeigen vier blaue LEDs auf der Oberseite der Powerbank an.

Der Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehört neben der Anker PowerCore 10000mAh noch ein Micro-USB Kabel sowie eine kleine Transporttasche. Hier haben die Powerbank und zwei weitere Kabel platz und man hat immer alles an einem Ort dabei.

Eine weitere Besonderheit von Anker sind die 18 monatiger Garantie. Hier bieten andere Hersteller oftmals nur 12 Monate. Sollte es dann doch einmal zum Garantiefall kommen, haben wir mit Anker sehr positive Erfahrungen gemacht.

kleine leichte Powerbank Anker

Fazit zur Anker PowerCore 10000mAh

Die Anker PowerCore 10000mAh ist eine robuste Anker PowerCore 10000mAh ohne wirkliche Schwächen. Die Verarbeitung ist vorbildlich und auf dem bekannten hohen Niveau von Anker Produkten. Das wirkliche Highlight ist aber die geringe Größe und das Gewicht von gerade mal 181 Gramm bei einer Kapazität von 10.000 mAh.

Andere Hersteller bieten bei vergleichbarer Größe viel weniger Leistung oder brauchen bei gleicher Leistung viel mehr Platz für die Akkus und mehr Gewicht. Trotzdem hat Anker bei den kleinen Kraftprotz nicht an aktueller Technik gespart. PowerIQ und andere wichtige Dinge sind bei der Anker PowerCore 10000mAh alle mit an Bord.

Einziger kleiner Wermutstropfen ist der eine USB Anschluss. Es lässt sich somit immer nur ein Gerät gleichzeitig laden. Wahrscheinlich war einfach kein Platz mehr für einen zweiten Anschluss. Schade ist es aber trotzdem. Wer mehr als nur einen Anschluss braucht sollte deshalb zu einem größeren Model, wie dem Anker PowerCore+ 20.100mAh, greifen.

9 Testergebnis
Anker PowerCore 10000mAh

Kleine und leichte Powerbank mit spitzen Verarbeitung auf dem aktuellen Stand der Technik. Unsere Kaufempfehlung in dieser Klasse.

Größe und Gewicht
9.5
Verarbeitung
9.5
Kapazität
8
Anschlüsse
7.5
Nutzerwertung: 3 (11 Bewertungen)
4 Kommentare
  1. Reply
    René 4. September 2016 at 10:04

    Seit mir eine Billig China Powerbank mal fast abgefackelt war, kommen für mich nur noch die Anker Produkte in Frage. Ich benutze meine Powerbank fast täglich in der Bahn und bin immer noch sehr zufrieden.

    • Reply
      Christel 1. Dezember 2016 at 10:00

      Danke für den ausführlichen Test. Das wird wohl meine nächste Powerbank 🙂

  2. Reply
    Julian 1. August 2017 at 8:06

    18 Monate Garantie …. sehr großzügig, wenn man bedenkt, dass es eine 2-jährige (gesetzliche) Gewährleistung für alle Waren in Europa gibt.

    • Reply
      michaelwelzel_f2h5a29k 1. August 2017 at 16:15

      Man sollte allerdings auch nicht Garantie mit Gewährleistung verwechseln. In Deutschland ist nämlich zum Beispiel nur eine Garantie von 12 Monaten vorgeschrieben. Alles was darüber hinausgeht ist reine Kulanz vom Hersteller.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Pin It on Pinterest

    Teile diesen Artikel

    Unterstütze unsere Arbeit mit nur einem Klick. Vielen Dank.