Netgear AC810-100EUS Aircard 810 Mobile Hotspot Router

Internet ist heute allgegenwärtig und wir sind es mittlerweile gewohnt überall vernetzt zu sein. Zu Hause ist das dank DSL und WLAN oft kein Problem. Aber wer mit mehreren Geräten unterwegs ist hat meist mehrere Vertrage für Smartphone, Tablet und LTE Stick am Laptop. Das es auch einfacher geht, zeigt die aktuelle Generation der mobilen LTE Router.Hier reicht eine Sim Karte aus, um alle Geräte gleichzeitig über WLAN ins Internet zu bringen. Wir haben uns den Netgear AC810 genauer angeschaut um euch zu zeigen, was damit alles Möglich ist.

AC810

Guter Empfang dank zwei Antennen

Das bisherige Problem vieler mobiler Router, gerade im günstigen Preissegment, ist oft der schlechte Empfang. Durch die kompakte Größe und die intern verbauten Antennen ist dieser meist nicht besser als bei einem aktuellen Smartphone. Doch der Netgear AC810 Hotspot bietet genau für dieses Problem eine Lösung. Genaugenommen sind es sogar zwei, denn an der Unterseite des Gerätes lassen sich zwei zusätzliche Antennen für einen besseren Empfang anschließen.

Will man den LTE Router komplett unabhängig unterwegs nutzen, dann sind die Zusatzantennen natürlich unpraktisch. Aber im Ferienhaus oder auch im Wohnmobil kann man zum Beispiel eine feste Antenne installieren. Will man den Hotspot dann für den nächsten Städtetrip mitnehmen, trennt man einfach die externe Antenne und nutzt den Router nur mit dem internen Empfangsteil. Hier gibt es durchaus sehr nützliche und praktische Einsatzbereiche.

Netgear bietet den AC810 sogar schon im Paket mit einer fest zu installierenden Zusatzantenne an. Diese ist etwas größer als normal, liefert dafür aber auch eine exzellente Leistung. Selbst in Funkschwachen Gebieten kann diese Zusatzantenne noch so einiges bewirken.

mobiler Router Wohnmobil

Unabhängig dank eingebauten Akku

Natürlich ist der Netgear AC810 aber auch ohne Zusatzantenne ein ausgezeichneter Router. Dank eingebauten Akku kann man ihn auch unterwegs prima nutzen. Einfach einschalten und in der Jackentasche verstauen. Die Geräte verbinden sich per WLAN ganz automatisch. Im Prinzip ist es so, als hätte an sein heimisches WLAN einfach immer dabei.

Um die Ausdauer des Akkus muss man sich dabei fast nie Gedanken machen. Über den Tag kommt man mit dem mobilen Hotspot meist problemlos. Abhängig ist das aber natürlich auch immer vom Empfang und der Anzahl der verbundenen Geräte.

Einfache Bedienung des Netgear Hotspots

Jeder der schonmal seinen Router oder die FritzBox zu Hause selbst konfiguriert hat weiß, dass das nicht immer ganz einfach ist. Umso überraschter ist man dann, wenn man zum ersten mal den mobilen Hotspot von Netgear bedient. Alles ist logisch aufgebaut und auch für Laien schnell eingerichtet. Dies gescheit ganz simple per Browser oder App.

Nach der Ersteinrichtung muss man am Gerät selbst eigentlich nichts mehr einstellen. Einschalten und ausschalten genügt. Der AC810 LTE Router stellt dann selbstständig eine Verbindung her und eurer Geräte verbinden sich von selbst per WLAN mit dem Hotspot.

Trotzdem hat der Hersteller dem AC810 noch ein relativ großes 2,4″ Farbdisplay spendiert. Hier kann man zum Beispiel die aktuelle Signalstärke und den monatlichen Verbrauch ablesen. Bedient wird das ganze, wie vom Smartphone gewohnt, per Touchscreen.

Netgear AC810

Mit Cat11 gerüstet für die Zukunft

LTE Router gibt es ja mittlerweile eine ganze Menge am Markt. Aber gerade wer viel Wert auf eine schnelle Verbindung legt, muss doch eine Weile suchen um ein passendes Gerät zu finden. Hier glänzt der Netgear AC810 mit dem Cat11 Standart und bis zu 600 MBit/s Download. Natürlich braucht Ihr für solche Geschwindigkeiten auch den passenden Mobilfunkvertrag, der das auch unterstützt.

Da alle gerate nur per WLAN mit dem mobilen LTE Router verbunden sind, kommt es natürlich auch auf eine schnelle WLAN Geschwindigkeit an. Ein schneller Download per LTE nützt nichts, wenn das Tablet dann am Ende nur per langsamen WLAN verbunden ist. Hier bietet der AC810 aber WLAN AC im 5 GHz Band und ist somit auch schnell an alle Endgeräte angebunden.

Insgesamt lassen sich bis zu 15 Geräte mit dem kleinen Router verbinden. Der Router selbst kann SMS Nachrichten empfangen und auch schreiben. Diese können per App oder Browser angezeigt werden.

Clevere Zusatzfunktion Router als Powerbank

Der Akku des Routers kommt locker über den Tag. Oft sieht das aber beim Smartphone anders aus. Hier ist die eingebaute Batterie manchmal viel zu zeitig schwach. Dafür hat sich Netgear etwas cleveres einfallen lassen. Dank der Jump Boost Funktion kann das Smartphone mit der internen Batterie des LTE Routers geladen werden. Sicherlich ersetzt der AC810 damit noch keine richtige Powerbank, aber um im Notfall noch eine Nachricht zu verschicken oder einen Anruf zu tätigen reicht es allemal.

Fazit zum Netgear AC810

Der Netgear AC810 ist sicher nicht ganz günstig. Dafür merkt man bei diesem mobilen Hotspot, dass von vorne bis hinten alles clever durchdacht ist. Der starke Akku, zwei Anschlüsse für externe Antennen, das große Display mit der einfachen Bedienung und die schnelle Technik lässt uns keinen Grund  für Kritik finden.

Auch wenn der Netgaer AC810 auch ohne angeschlossen Zusatzantenne eine gute Figur macht, so ist doch das Wohnmobil oder der Wohnwagen ein interessanter Einsatzzweck dafür. Die optionale flache Antenne lässt sich platzsparend anbringen und verbessert die Sende- und Empfangsleistung nochmals enormen. Hiermit ist man dann auch auf Reisen stets bestens mit Internet versorgt.

8.3 Wertung
Netgear AC810-100EUS Aircard 810 Mobile Hotspot Router

Ausgezeichneter mobiler LTE Router, der keine Funktion vermissen lässt.

Qualität & Verarbeitung
7.5
Funktionsumfang
9
Preis/Leistung
8.5
Nutzerwertung: 5 (1 Bewertungen)
Wir wollen deine Meinung hören:

      Hinterlasse einen Kommentar

      Pin It on Pinterest

      Teile diesen Artikel

      Unterstütze unsere Arbeit mit nur einem Klick. Vielen Dank.