Preis/Leistung

AOC U28P2A im Test

Dieses Jahr lassen die großen Monitorhersteller mit neuen Modellen auf sich warten. Wahrscheinlich auch aufgrund der aktuellen Chipknappheit gibt es in der Branche wenig Neues zu berichten. AOC bricht hier aber den Trend und hat gleich zwei neue Bildschirme im Programm. Ich habe den U28P2A, des für Office und Gaming Monitore bekannten Herstellers, getestet.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um einen 28″ Bildschirm. Bei einer 4k Auflösung, einen hervorragenden IPS Panel und allerlei anderer Funktionen, war meine Erwartung relativ hoch. Ob der Monitor hält, was er verspricht, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

AOC U28P2A
AOC U28P2A - 28 Zoll UHD Monitor, höhenverstellbar (3840x2160, 60 Hz, HDMI, DisplayPort, USB Hub) schwarz
2 Bewertungen
AOC U28P2A - 28 Zoll UHD Monitor, höhenverstellbar (3840x2160, 60 Hz, HDMI, DisplayPort, USB Hub) schwarz
  • Flicker Free und Low Blue Mode Technologie sorgen für eine Reduzierung der Augenermüdung und gleichzeitige Erhöhung des Sehkomforts. Die Adaptive Bild Synchronisation sorgt für schlierenfreie Bilder.
  • blickwinkelstabiles IPS Panel, Ultra HD, mattes Display, integrierte Lautsprecher, Wandhalterung kompatibel mit VESA 100 x 100, abnehmbarer Standfuss, höhenverstellbar 130mm, Dreh- und Pivotfunktion
  • Helligkeit/Kontrast: 300 cd/m² 1.000:1, Anschlüsse: 2x HDMI 2.0, 2x Displayport 1.2, USB 3.2 (Gen1) x 4, Lautsprecher 2x 3 Watt
  • Herstellergarantie: 3 Jahre. Die Garantiebedingungen finden Sie unter „Weitere technische Informationen“. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben unberührt
  • Lieferumfang: AOC U288P2A 71,1 cm (28 Zoll) Monitor, Stromkabel, HDMI/Audio-Kabel, Treiber-CD, Garantiekarte

Letzte Aktualisierung am 17.10.2021 um 09:18 Uhr / Affiliate Links

4k AOC U28P2A

Funktionen des AOC U28P2A

Der AOC U28P2A kommt mit einem 28″ IPS, welches eine 4k Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln bietet. Typisch für IPS Panels sind die leuchtenden Farben und die hohen Blickwinkel. Das kann ich auch nach meinem Test bestätigen. Es macht einfach Spass auf das brillante Display zu schauen und daran zu arbeiten.

Mit seiner Bildwiederholrate von 60 Hz richtet sich der Monitor ganz klar an Menschen, die daran produktiv arbeiten oder Fotos und Videos anschauen. Dank der hohen Auflösung und des sehr guten IPS Panels ist alles knackig scharf und der Kontrast ist spitze.

AOC hat dem Bildschirm auch noch zwei 3 Watt Lautsprecher spendiert. Für den Notfall sind die sicherlich ausreichend, allerdings nutze ich für Videos und Filme lieber externe Speaker.

Die Flicker Free Technologie verhindert in Verbindung mit der Low Blue Light Funktion, dass die Augen bei langen Arbeitstagen am Monitor zu stark beansprucht werden. Nach mehreren 10 Stunden Arbeitstagen vor dem AOC Bildschirm kann ich das nur voll und ganz bestätigen.

Hat der AOC U28P2A HDR?

Hauptsächlich wollte ich den U28P2A wegen seiner HDR Funktion testen. Die war bei Release auf der AOC Webseite angegeben. Mittlerweile ist der Hinweis auf HDR allerdings von der Webseite verschwunden. Auf Nachfrage bei AOC unterstützt der U28P2A offiziell kein HDR. Im Menü kann ich aber HDR aktivieren und sehe bei kompatiblen Inhalten auch einen deutlichen Unterschied. Meine Vermutung ist, dass hier wohl irgendwelche Kennwerte nicht eingehalten werden, um offiziell das HDR Logo auf die Webseite zu packen. Am Ende bekommt man mit dem AOC U28P2A aber wohl doch einen HDR Monitor.

Zum Anschließen hat man die Wahl zwischen 2 HDMI Ports und einem DisplayPort Port.

Der AOC U28P2A bietet auch noch einen integrierten USB-Hub. Leider läuft das Ganze aber nicht über USB-C. Stattdessen muss man ein zusätzliches USB-Uplink Kabel anschließen. So erhält man dann vier USB 3.1 Gen. 1 Anschlüsse auf der Rückseite des Bildschirms. Wer einen integrierten USB-Hub häufig nutzt, ist mit einem USB-C Monitor eventuell besser bedient.

Etwas ärgerlich ist, dass AOC lediglich ein HDMI Kabel beilegt. Auf das DisplayPort Kabel könnte ich am ehesten noch verzichten, da man das wahrscheinlich ohnehin zu Hause hat. Gewünscht hätte ich mir allerdings noch ein USB-B Kabel, um den USB-Hub zu verbinden.

Besonders erwähnenswert finde ich auch, dass AOC drei Jahre Garantie auf den Monitor gibt. Hier hebt sich der Hersteller doch stark von der Konkurrenz ab.

Der U28P2A ist kein Gaming Monitor, auch wenn Gelegenheitsspieler trotzdem ihre Freude daran haben werden. Wer einen Bildschirm nur für Gaming sucht, der sollte sich mein Artikel über den BenQ EW3270u anschauen.

AOC U28P2A USB
Auflösung3.840 × 2.160 Pixel
Panel TypIPS
Reaktionszeit4 ms
Bildwiederholrate60 Hz
sRGB Farbraumabdeckung120 %
Lautsprecher2 × 3 Watt
Anschlüssel2 x HDMI, 1 x DisplayPort

Ergonomie des AOC U28P2A

In meinen Augen ist die Ergonomie eines Office Monitors eine der wichtigsten Funktionen. Wenn man am Tag mehrere Stunden vor dem Bildschirm sitzt, dann muss sich dieser auch optimal nach den eigenen Bedürfnissen einstellen lassen. Leider verzichten hier immer mehr Hersteller zugunsten des Designs auf ordentliche Einstellmöglichkeiten.

Der AOC U28P2A hat in diesen Punkt doch sehr überrascht. Der Monitor bietet hier, trotz seines geringen Preises, eine ganze Menge. So lässt sich die Höhe ganze 13 cm verstellen. Das Display lässt sich in -5° bis +35° kippen und sogar um 180° rotieren. Dank des guten IPS Displays sind die Farben auch noch sehr gut, wenn man schräg auf den Bildschirm schaut.

Alle Einstellungen des Displays erfolgen über das Overlay Menü am unteren Rand. Dies wird über vier kleine Buttons auf der Unterseite bedient. Das ist nicht meine favorisierte Art der Bedienung. Die Lösung mit Joystick, wie sie zum Beispiel LG verbaut, gefällt mir deutlich besser. Trotzdem muss ich zugeben, dass die Bedienung sehr intuitiv ist. Gerade in dieser Preisklasse findet man kaum bessere Lösungen.

AOC U28P2A HDR

Fazit zum AOC U28P2A

Mit dem AOC U28P2A haben wir seit langen Mal wieder einen Monitor mit ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis im Test. Was dieser Bildschirm für seinen günstigen Preis zu bieten hat, ist beeindruckend und hat mich im Test überzeugt.

Das IPS Display ist sehr gut. Arbeiten, Fotos bearbeiten und Filme schauen macht einfach Spass mit diesem Monitor.

Gewünscht hätte ich mir, dass AOC den Lieferumfang noch mehr Kabel beilegt oder gleich einen USB-C Anschluss verbaut. Für diese Preisklasse geht der Lieferumfang aber in Ordnung.

Wer einen Monitor mit hervorragendem IPS Panel, leichter Bedienung und ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis sucht, der ist mit dem AOC U28P2A bestens bedient.

378,81€
Auf Lager
34 new from 378,81€
1 used from 284,11€
as of 17. Oktober 2021 8:28
Amazon.de
380,47€
Auf Lager
Computeruniverse.net
8.1Testergebnis
AOC U28P2A Test

Der AOC U28P2A leistet sich im Test nur wenig Schwächen. Zum günstigen Pries erhält man ein hervorragendes 4k Display, solide Verarbeitung, leichte Bedienung und super Einstellmöglichkeiten.
Beim Lieferumfang ist AOC etwas geizig, was aber wohl dem günstigen Preis geschuldet ist.

Bildqualität
8.5
externe Anschlüsse
7
Verarbeitung
8
Preis/Leistung
9
Wir wollen deine Meinung hören:

Hinterlasse einen Kommentar

Geek Magazin
Logo