Thunderbolt 3 Dock Vergleich für MacBook und andere Hersteller

thunderbolt 3 Hub

Mit Thunderbolt 3 wird der konkurrierende Standard zu USB endlich erwachsen. Die neue Technik bietet unglaubliche Übertragungsraten von bis zu 40 GBit/s und kann somit gleich mehrere Anschlüsse mit nur einem Kabel verbinden. Ein aktuelles Thunderbolt 3 Dock erweitert den Anschluss eines MacBook Pro oder anderen aktuellen Laptops um teilweise über zehn weitere Anschlüsse und lädt das Gerät dabei noch auf.

Zusätzliche Anschlüsse wie USB 3.0, HDMI, Gigabit LAN, DisplayPort, VGA und sogar SD Karten Lesegeräte sind zum Standard in vielen aktuellen Thunderbolt Hubs geworden. Oft macht das weitere Adapter ganz und gar überflüssig.

In unserem Thunderbolt 3 Vergleich haben wir die zurzeit erhältlichen Geräte mit allen wichtigen Kernfunktionen gegenübergestellt. Nicht jedes Dock bietet jeden Anschluss. Man sollte also vor einem Kauf genau wissen, welche Ports man unbedingt braucht und auf welche man eventuell verzichten könnte.


Belkin Thunderbolt 3
Express-HD-Dock

  • Kompatibilitätskönig

    Das Belkin Thunderbolt 3 Express-HD-Dock kommt mit allen Geräten gut aus und bietet vieil Power zum Laden.


  • 85 Watt

  • 3 x USB 3.0

  • 2 x Thunderbolt 3
    (USB-C kompatibel)

  • 2 x Audioausgang

  • 1 x Gigabit LAN

  • 1 x Display Port
    (max. zwei 4K Monitore)

  • kein SD Card Reader

  • Thunderbolt 3 Dock
    Thunderbolt 3 Kabel
    Netzteil
  • Betriebssysteme


Dell Thunderbolt 3
Dock WD15 130W

  • Preis-/Leistung

    Sehr günstiges Thunderbolt 3 Dock mit wenigen Anschlüssen und ein paar Besonderheiten.


  • 130 Watt (Dell Laptops)
    60 Watt (andere Geräte)

  • 3 x USB 3.0
    2 x USB 2.0

  • 1 x Thunderbolt 3
    (USB-C kompatibel)

  • 2 x Audioausgang

  • 1 x Gigabit LAN

  • 1 x Display Port
    mini DisplayPort 1.2
    HDMI 1.4a
    VGA
    (2 x FullHD oder 1 x 4K)

  • kein SD Card Reader

  • Thunderbolt 3 Dock
    Thunderbolt 3 Kabel
    Netzteil
  • Betriebssysteme


OWC 13 Port
Thunderbolt 3 Dock

  • Anschlusskönig

    Das OWC Thunderbolt 3 Dock bietet ganze 13 Anschlüsse una stellt damit immer den richtigen Steckplatz bereit.


  • keine Angabe

  • 5 x USB 3.1 (Typ A)
    FireWire 800

  • 2 x Thunderbolt 3
    (USB-C kompatibel)

  • 1 x Audioausgang
    1 x S/PDIF optischer Port

  • 1 x Gigabit LAN

  • 1 x mini DisplayPort
    (4K @ 60Hz)

  • SD 3.0 Card Reader

  • Thunderbolt 3 Dock
    Thunderbolt 3 Kabel
    Netzteil
  • Betriebssysteme


HP ZBook 150W
Thunderbolt3 Dockingstation

  • Eigenbrötler

    Sehr gutes Thunderbolt 3 Dock, welches allerdings nur mit HP Produkten einwandfrei funktioniert.


  • 150 Watt (HP Laptops)

  • 4 x USB 3.0

  • 1 x Thunderbolt 3
    (USB-C kompatibel)

  • 1 x Audioausgang

  • 1 x Gigabit LAN

  • 2 x Display Port 1.2
    VGA
    (max. zwei 4K Monitore)

  • kein SD Card Reader

  • Thunderbolt 3 Dock
    Netzteil
  • Betriebssysteme

Vorteile von Thunderbolt 3

Mit der aktuellen Thunderbolt Generation wurde die Datenübertragungsrate auf unglaubliche 40 GBit/s erhöht. Das ist eine Verdopplung zur vorherigen Version und sogar eine Vervierfachung zum aktuellen USB 3.1 Standard. Mit dieser gigantischen Durchsatzrate ist die Schnittstelle auch noch auf Jahre zukunftssicher.

Bilder und Filme lassen sich extrem schnell kopieren. Der limitierende Faktor ist jetzt oft nur noch die Festplatte. Selbst hochwertige SSD Platten schaffen im Moment oft nicht mehr als 2 GBit/s. Damit ist Thunderbolt 3 in der Datenübertragung noch 20 mal schneller als die SSD, welche die Daten bereitstellt.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit wurde erhöht. Thunderbolt 3 soll auch der neue Universalport für alle Bild, Video, Audio, Daten und sogar Stromübertragungen werden. All diese Dinge können verarbeitet werden und durch eine USB-C kompatible Verbindung bereitgestellt werden.

Thunderbolt 3 DockZukünftig entfällt somit zum Beispiel die Suche nach dem passenden Kabel. Mit dem Ladekabel vom Laptop kann mal eben der Beamer am PC angeschlossen werden. Zusätzlich zum Videosignal wird auch gleichzeitig noch das Audiosignal digital weitergegeben. Was früher zwei oder drei Verbindungen bedurfte kann jetzt mit nur einem Port angesteuert werden. Zusätzlich sind auch noch alle Kabel untereinander austauschbar.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Geräte auch in Reihe geschaltet werden können. Stellt der eigene Laptop zum Beispiel nur einen schnellen Port bereit, so kann daran ein Thunderbolt 3 Dock angeschlossen werden. Hieran kann man dann das nächste Geräte, wie Beispielsweise einen Monitor, anschließen. An dem Monitor könnte man dann theoretisch wieder das nächste Gerät anschließen. Dieses Durchschleifen wird bei bis zu sechs Geräten ohne Leistungsverlust unterstützt.

Hier seht Ihr einen Geschwindigkeitsvergleich der verschiedenen Anschlussarten:

Thunderbolt 3
Thunderbolt 2
Thunderbolt 1
USB 3.0

Thunderbolt 3 ist aber auch Netzwerkfähig. Im Vergleich zu herkömmlichen Ethernet LAN  Verbindungen ist dies mit bis zu 10 GBit/s sogar noch zehnmal schneller. Da es aber noch wenige kompatible Netzwerkgeräte gibt, bieten viele Thunderbolt 3 Docks zusätzlich auch eine herkömmliche Gigabyte LAN Schnittstelle an. Hier können dann ganz normale Netzwerkkabel und herkömmliche Geräte angeschlossen werden.

Die großen und klobigen Stecker waren bei früheren Genrationen immer ein Ärgernis. Diese wurden aber in der letzten Generation komplett überarbeitet und extrem verkeinert. Das war auch dringend notwendig, da der aktuelle Thunderbolt 3 Standard die gleichen Steckverbindungen wie USB-C nutzt. Somit spielt es jetzt auch keine Rolle mehr wie man den Stecker in den Port steckt, da ab jetzt die Stecker auch beidseitig nutzbar sind.

Die USB-C Stecker bieten aber noch einen weiteren großen Vorteil. Nur so war es nämlich möglich die komplette Kompatibilität zu USB 3.1 zu gewährleisten. Alle aktuellen USB-C Geräte sollten also mit Thunderbolt funktionieren. Ihr könntet somit auch günstigere USB-C Docks verwenden, wenn Ihr auf die Geschwindigkeit und ein paar Funktionen verzichten könntet.

Weit verbreitet sind zum Beispiel schon USB-C Monitore. Diese könnten, dank der gegebenen Kompatibilität, direkt und ohne Adapter angeschlossen werden.

▶︎ Thunderbolt 3 Dock Video – #1

Nachteile von Thunderbolt 3

Ein großer Nachteil, welcher diesen Standard schon seit Beginn bekleidet, ist der hohe Preis der verfügbaren Hardware. Im Vergleich zu nicht so leistungsfähigen USB Geräten liegt der Preis hier einfach noch mal etwas höher. Das wird sich aber wohl auch in den nächsten Jahren leider nicht großartig ändern.

Ein Thunderbolt 3 Dock ist deshalb die perfekte Lösung um aktuelle MacBook Pro und andere Laptops fit für günstiges Zubehör zu machen. Man kann dann immer noch bei Bedarf eine HighEnd Grafikkarte schnell anbinden und bei langsameren Zubehör auf die günstigeren Standards setzen.

belkin thunderbolt 3 dock Vergleich

Alternative zu einem Thunderbolt 3 Dock

Eine wirklich Alternative zu einem Thunderbolt 3 Dock gibt es aktuell leider nicht. Etwas Vergleichbares wäre ein USB-C Hub, welcher allerdings nicht die hohen Geschwindigkeiten erreicht. Wer aber nur wenige Geräte gleichzeitig anschließen möchte und auch keine zwei 4K Monitore parallel betreiben muss, könnte eventuell auch mit so einer Lösung glücklich werden.

Bei einem USB-C Dock muss man aber beachten, dass hier wirklich nur USB Geräte angeschlossen werden können. Thunderbolt Hardware an einem USB-C Dock zu betreiben funktioniert nicht. Diese Variante ist also nicht so zukunftssicher und man investiert in ein oder zwei Jahren wahrscheinlich wieder viel Geld.

▶︎ Thunderbolt 3 Dock Video – #2

Thunderbolt 3 Dock für MacBook Pro

In der Theorie klingt alles so gut und man könnte glauben, dass mit Thunderbolt 3 alles viel einfacher wird. Bis auch ein paar kleine Ausnahme trifft das auch sicherlich zu. Als Besitzer eines neuen MacBook Pro muss man aber bei der Verwendung eines Thunderbolt 3 Docks noch eine Kleinigkeit beachten.

Apples neue Laptops haben Probleme mit bestimmten Texas Instruments Chips, welche in den allerersten Thunderbolt Geräten verbaut wurden. Damit sind einige Thunderbolt 3 Docks leider nicht kompatibel mit den neuen Flaggschiffen.

Macbook Pro Thunderbolt 3 DockKonkret betrifft das zum Beispiel die HP ZBook 150W Thunderbolt 3 Dockingstation. Wenn Apple hier nicht demnächst noch ein Update nachschiebt, wird dieser Hub mit keinem MacBook Pro kompatibel sein.

Für Besitzer eines neuen MacBook Pro kommen somit nur neuere Geräte, wie das Belkin Thunderbolt 3 Express-HD-Dock und das OWC 13 Port Thunderbolt 3 Dock, in Frage. Hier wurden schon die neueren Chips verwendet und die Hersteller sichern ausdrückliche die Kompatibilität zu den neuen MacBooks zu.

Belkin Thunderbolt Express-HD-Dock

Dell Thunderbolt 3 Dock WD15 130W

Pin It on Pinterest