Amazon schaltet sein soziales Netzwerk ab, welches du wahrscheinlich eh nicht kennst

Amazon Spark kennen wahrscheinlich die wenigstens von euch. Das Shopping-Social-Network ist in den letzten Tagen aus dem Internet und aus der Amazon-App verschwunden, so ein Bericht von TechCrunch.

Amazon SparkSpark startete im Juli 2017 und versuchte Online-Shopping mit authentisches Socializing zu verbinden.

Der Service ermöglichte es Amazon Prime Nutzern Fotos ihrer Lieblingsprodukte in einem Instagram ähnlichen Feed mit einer einfachen Klick zum Kauf Option zu veröffentlichen.

Instagram reagierte dann ab Juni 2018 und führte selbst eine Kaufoption in seinem Netzwerk ein. Spark kämpfte derweilen deutlich mit der Tatsache, dass es einfach niemand nutzte.

Amazon.com/spark wird nun zur Rubrik #FoundItOnAmazon weitergeleitet.

Vielleicht beweist das Scheitern von Amazon Spark, dass wir nicht wollen, dass Influencer und Algorithmen uns sagen, was wir kaufen sollen.

[the_ad id=”4033″]
Wir wollen deine Meinung hören:

Hinterlasse einen Kommentar

Geek Magazin
Logo