Mehrfach USB-C Netzteile mit zwei oder mehr Ports

Der universell einsetzbare USB-C Anschluss setzt sich nicht nur bei Technik Nerds durch, sondern ist schon längst auch beim normalen Durchschnittsanwender angekommen. Immer mehr Hersteller verabschieden sich von Micro-USB und liefern neue Produkte nur noch mit modernen USB-C Anschluss aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leider ist es aber auch heute noch gar nicht so einfach, die ganzen Vorteile dieses neuen Anschlusses vollumfänglich auszunutzen. Während USB-C Docks schon überall sehr günstig erhältlich sind, so mussten wir doch lange auf kleine mehrfach USB-C Netzteile mit 2 oder mehr Ports warten.

Dabei könnte die Zukunft doch so schön sein: Nur noch ein Netzteil, an dem man mehrere Kabel anschließen kann und somit all seine Geräte lädt. Aukey und Anker machen diesen Traum nun wahr und bringen kleine Netzteile mit bis zu 100W Ladeleistung und mehreren Ports. Doch warum hat das so lange gedauert und taugen die neuen Netzteile überhaupt etwas?

Langes Warten auf mehrfach USB-C Netzteile mit 2 Ports

Relativ schnell nachdem die ersten Handys mit USB-C ausgestattet wurden, kamen auch die ersten Netzteile mit den neuen Port von Drittherstellern auf dem Markt. Diese waren allerdings noch recht langsam und lieferten selten mehr als 15W.

Lange Zeit gab es bei der Leistung neuer USB-C Netzteile keine wirklichen Fortschritte. Das Problem war die extreme Wärmeentwicklung in den kleinen Gehäusen. Die Kunden wollten einfach keine großen Geräte mit Lüfter, um mehrere Geräte gleichzeitig zu laden.

Dank neuer Materialien und besseren Fertigungsprozessen gelang nun mit extrem kompakten 60W USB-C Netzteilen erstmals der Durchbruch. Es kamen kleine und leichte Geräte auf dem Markt, die stark genug waren, um einen Laptop zu laden.

Jetzt war der Weg für kompakte USB-C Netzteile mit mehreren Ports geebnet und die Hersteller mussten nur noch an der entsprechenden Technik arbeiten, um die Leistung intelligent auf zwei oder mehr Ports zu verteilen.

Aukey PA-D5 60W (Focus Duo 63W) – perfektes USB-C Netzteil?

Aukey ist bei uns schon des Öfteren mit sehr guten Netzteilen und Powerbanksaufgefallen. Deshalb waren wir umso gespannter, als Aukey sein neues und sehr kompaktes dual USB-C Netzteil vorstellte.

AUKEY USB-C Ladegerät 60W

AUKEY USB-C Ladegerät 60W Wandladegerät
54,99€ 59,99€
Mehrfach USB-C Netzteile mit zwei oder mehr Ports

Aukey typisch ist die Verpackung wieder sehr schlicht gehalten. Wenn man das PA-D5 auspackt kommt die erste Überraschung. Für ein Gerät mit der Leistung eines 13“ MacBook Netzteils ist das schwarze Wandladegerät extrem kompakt. Auch das Gewicht hält sich mit knapp 150 Gramm noch in Grenzen.

Das Aukey PA-D5 60W ist als Wandladegerät konzipiert und kommt somit ohne extra Kabel aus. Bei der Internationalen Version ist der Netzstecker dazu im Gerät integriert und lässt sich bei Benutzung ausklappen. Bei der deutschen Version ist ist der Stecker leider nicht einklappbar, was das Netzteil ein ganzes Stück größer macht.

Die wahre Besonderheit sind aber die zwei USB-C Anschlüsse. Hierüber kann man angeschlossene Geräte mit bis zu 60W laden. So lässt sich damit zum Beispiel das viel größeres Netzteil des 13“ MacBooks ersetzen. Aber auch unser 15“ MacBook konnten wir mit den 60W ausreichend mit Power versorgen und den Akku laden.

Auch wenn beide Anschlüsse Power Delivery unterstützen, so müsst Ihr beachten, wo Ihr euren Laptop anschließt. Nur der untere Port liefert bis zu 60W. Der obere Port ist immer auf 18W begrenzt.

Über den zweiten USB-C Port könnt Ihr ein weiteres Gerät mit bis zu 18W aufladen. Dann reduziert sich die Leistung des anderen Ports allerdings auf 45W. Das sind immer noch gute Werte und selbst mit 45W können wir unser 15“ MacBook noch langsam aufladen.

Als wir die Ausgabeleistung der zwei USB-C Ports gemessen haben, kam aber die wahre Überraschung. Aukey gibt hier an, das zwei Geräte gleichzeitig mit 18W und 45W geladen werden. Wir sind am stärkeren USB-C Ausgang allerdings auf knapp über 50W gekommen und haben so ingesamt ca. 70W erreicht. Das ist über 10 Prozent mehr Leistung als versprochen.

So funktioniert das Aukey PA-D5

Möglich werden diese Werte durch die neue GaN Technologie. Bisher basierte die interne Technik zur Umwandlung von Stromquellen immer auf Siliziumbasis. Mit GaN kommt jetzt Galliumnitrid hinzu, welches eine drei mal höhere Leistungsdichte und eine Effizienzsteigerung von bis zu 40 Prozent bedeutet.

Um die Leistung optimal auf die zwei angeschlossenen Geräte zu verteilen, hat Aukey Dynamic Detect entwickelt. Damit wird kontinuierlich die optimale Ausgangsleistung für beide Ports berechnet.

Technische Daten zum Aukey PA-D5

USB-C-Ausgang 1 (18W Power Delivery): 5V 3A, 9V 2A, 12V 1.5A

USB-C-Ausgang 2 (60W Power Delivery): 5V 3A, 9V 3A, 12V 3A, 15V 3A, 20V 3A

Maximale Ausgangsleistung: 63W

Wichtig zu wissen ist, dass beide Ports ausschließlich Power Delivery unterstützen. Quick Charge wird wegen der USB-C Spezifikationen nicht unterstützt. Ihr könnt also alle Geräte mit PD Standart (iPhone X, XS, XR, 11, 11 Pro, iPad, Pixel 3 & 4, Nintendo Switch, …) sehr schnell aufladen. Alle Geräte mit Quick Charge, wie das Samsung Note 10+, werden hingegen vergleichsweise langsam aufgeladen.

Aukey PA-D5

Fazit zum Aukey PA-D5 dual USB-C Netzteil

Das Aukey PA-D5 ist das Netzteil, welches wir uns immer gewünscht haben. Die Qualität ist wieder überragend und die versprochene Leistung wird in der Realität nochmals übertroffen. Endich können wir die großen MacBook und iPhone Netzteile zu Hause lassen und reisen ab sofort nur noch mit dem kleinen Wandladegrät.

Einen Kritikpunkt haben wir allerdings noch: Warum bekommt es Aukey nicht hin weltweit die gleiche Bezeichnung für seine Produkte zu verwenden? In Europa wird das das USB-C Netzteil als PA-D5 60W angeboten. Auf der US Webseite ist aber immer die Rede vom Focus Duo 63W.

9.2 Testergebnis
Aukey PA-D5 dual USB-C Ladegerät

Aukey hat für unsere Bedürfnisse das perfekte mehrfach USB-C Netzteil im Programm. Die geringe Größe in Verbindung mit der enormen Leistung ist schon beeindruckend. Ideal für alle, die mehre Geräte gleichzeitig über ein USB-C Netzteil aufladen möchten-

Leistung
9
Anschlüsse
9
Qualität & Verarbeitung
9.5
Nutzerwertung: 5 (1 Bewertungen )
AUKEY USB-C Ladegerät 60W Wandladegerät
54,99€ 59,99€
Mehrfach USB-C Netzteile mit zwei oder mehr Ports

Anker PowerPort Atom PD 2 mit 60W

Auch die Bezeichnung der der Anker Geräte ist unserer Meinung nicht ganz optimal gelungen. Hier den Überblick ist nicht so einfach, da Anker gleich zwei USB-C Netzteile mit zwei Ports im Angebot hat, die auch noch fast einen identischen Namen haben. Allerdings unterstützt nur das PowerPort Atom PD 2 offiziell auch bis zu 60W.

Anker PowerPort Atom PD 2

Um diese Leistung zu erreichen setzt auch der chinesische Konzern des ehemaligen Google Mitarbeiters auf die neue GaN Technologie. Anders als Aukey kann die Ausgangsleistung hier allerdings flexibler verteilt werden. So ist der zweite USB-C Ausgang nicht auf 18W begrenzt und die Ports können gleichzeitig mit 30W laden.

Während wir beim Aukey PA-D5 positiv überrascht waren, dass im Endeffekt mehr Leistung geliefert wurde als versprochen, so wurden wir beim Anker PowerPort Atom PD2 leider negativ überrascht.

Ist nur ein Gerät angeschlossen, so zeigten unsere Messungen die vollen 60W Ausgangsleistung. Sobald wir aber noch ein zweites Gerät einsteckten, ist die Leistung extrem eingebrochen und das USB-C Netzteil lieferte insgesamt nur noch knapp 40W verteilt über die beiden Ports. Das ist 1/3 weniger als versprochen.

Für uns sieht es so aus, dass die von Anker eigens entwickelte Intelligent Power Allocationentweder noch nicht richtig funktioniert oder mit extremen Verlusten zu kämpfen hat.

Das Testergebnis kam für uns sehr überraschend, weil wir so etwas von Anker sonst nicht kennen. Sowohl deren Netzteile als auch die Powerbanks haben bisher immer sehr zuverlässig funktioniert.

In Form, Gewicht und Größe sind sich beide mehrfach USB-C Netzteile sehr ähnlich. Auch Anker überzeugt wieder mit einer sehr guten Verarbeitung.

Fazit zum Anker PowerPort Atom PD 2 mit 60W

Solange nur ein Gerät angeschlossen ist überzeugt das USB-C Netzteil von Anker auf ganzer Linie. Durch unsere Messwerte mit zwei Geräten am Anker PowerPort Atom PD 2 60W, können wir das USB-C Netzteil allerdings nicht uneingeschränkt empfehlen. Vor allem da es eine durchaus bessere Alternative von der Konkurrenz gibt.

Anker PowerPort Atom PD 4 mit 100W

Wer noch mehr Leistung braucht und dafür mehr Gewicht in Kauf nimmt, der sollte einen Blick auf das Anker PowerPort Atom PD 4 werfen. Das Netzteil kann seine Ladeleistung von 100W auf 2 x USB-C und 2 x USB-A verteilen.

9.2 Testergebnis
Aukey PA-D5 dual USB-C Ladegerät

Aukey hat für unsere Bedürfnisse das perfekte mehrfach USB-C Netzteil im Programm. Die geringe Größe in Verbindung mit der enormen Leistung ist schon beeindruckend. Ideal für alle, die mehre Geräte gleichzeitig über ein USB-C Netzteil aufladen möchten-

Leistung
9
Anschlüsse
9
Qualität & Verarbeitung
9.5
Nutzerwertung: 5 (1 Bewertungen )
AUKEY USB-C Ladegerät 60W Wandladegerät
54,99€ 59,99€
Mehrfach USB-C Netzteile mit zwei oder mehr Ports
Wir wollen deine Meinung hören:

Hinterlasse einen Kommentar