Das sind die aktuellen CFexpress Typ A Speicherkarten

Mit der Sony A7 SIII kam nun endlich die erste Kamera mit Unterstützung für die neuen CFexpress Typ A Karten. Nötig war dieser Schritt, um mit den großen Datenraten von 4K 4:2:2 RAW Videos mit 120 fps in einem kompakten Kameragehäuse mitzukommen. Aktuelle SD Karten sind hierfür schlicht nicht schnell genug. Noch ist die Verfügbarkeit der neuen CFexpress Typ A Karten noch relativ schlecht. Eine große Auswahl hat man im Moment nicht gerade.

Sony CEA-G80T Compact Flash Express Speicherkarte (80GB, Typ A, 800 MB/s Lesen, 700 MB/s Schreiben)
Sony 160GB Cfexpress Typ A Flash-Speicherkarte - VPG400 High Speed G Serie mit Video-Leistungsgarantie (lesen 800MB/s und schreiben 700MB/s) - CEA-G160T
Sony CEA-G80T
Sony CEA-G160T
Kapazität
80 GB
160 GB
lesen
800 MB/s
800 MB/s
schreiben
700 MB/s
700 MB/s
Preis ab:
240,17 EUR
435,20 EUR
Sony CEA-G80T Compact Flash Express Speicherkarte (80GB, Typ A, 800 MB/s Lesen, 700 MB/s Schreiben)
Sony CEA-G80T
Kapazität
80 GB
lesen
800 MB/s
schreiben
700 MB/s
Preis ab:
240,17 EUR
Sony 160GB Cfexpress Typ A Flash-Speicherkarte - VPG400 High Speed G Serie mit Video-Leistungsgarantie (lesen 800MB/s und schreiben 700MB/s) - CEA-G160T
Sony CEA-G160T
Kapazität
160 GB
lesen
800 MB/s
schreiben
700 MB/s
Preis ab:
435,20 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 11:35 Uhr / Affiliate Links

Vorteile von CFexpress Typ A Karten

Die letzten Jahre haben sich schnelle SD Speicherkarten bei nahezu allen Herstellern etabliert. Warum wird dann jetzt vermehrt auf CFexpress gesetzt?

Auch wenn SD Karten die letzten Jahre immer schneller geworden sind, so reichen die Geschwindigkeiten lange noch nicht aus, um die Anforderungen immer größerer Videodateien zu erfüllen. Nikon und Canon setzten deshalb schon auf die größeren CFexpress Typ B Karten, welche eine therotische Lesegeschwindigkeite von bis zu 2.000 MB/s unterstützen. Mittelfristig wird die Reise aber wohl zu den Typ A Karten gehen, die deutlich kleiner sind.

CFexpress Typ A Karte

CFexpress Typ A Karten unterstützen theoretische Lese- und Schreibraten von bis zu 1.000 MB/s. Das alles in einem Design, welches kaum größer ist als eine SD Karte. Diese Schreibraten erlauben es RAW Fotos ohne Unterbrechung zu schießen. Noch beeindruckender ist die Leistung beim Filmen. Hier sind die neuen Typ A Karten schnell genug um 4k Videos mit 120 fps und in 4:2:2 aufzunehmen. Gerade im Videobereich kommt man auf kurz oder lang also um eine schnelle CFexpress Karte nicht herum.

Die Typ A Karten sind etwas kleiner als SD Karten, aber auch ein wenig Dicker. Das hat den Vorteil, dass CFexpress Typ A Karten Steckplätze in modernen Kameras auch gleichzeitig SD kompatibel sein können, wenn der Hersteller das entsprechend unterstützt.

CFexpress Typ A

Sony CFexpress Typ A mit 80 GB (CEA-G80T) und 160 GB (CEA-G160T)

Mit der CEA-G80T und der CEA-G160T war Sony der erste Hersteller von CFexpress Typ A Karten auf dem Markt. Pünktlich zum Marktstart der neuen Sony A7 SIII wurden auch die beiden Speicherkarten veröffentlicht. Das macht natürlich Sinn, da nur mit den schnellen Karten das volle Potential der Kamera ausgereizt werden kann.

Die CEA-G80T kommt mit 80 GB Speicherkapazität und die CEA-G160T mit 160 GB. Andere Größen bietet Sony im Moment noch nicht an. Beide bieten eine Lesegeschwindigkeit von 800 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 700 MB/s.

Sony war zum Start der A7 SIII der einzige Hersteller mit entsprechenden Typ A Karten im Angebot. Entsprechend gut lässt der Konzern sich die Speicherlösung bezahlen. Dafür bekommt man aber auch ein durchdachtes Produkt mit allerlei Innovation.

Die CFexpress Typ A Karten von Sony sind mit einem Wärmeleiter ausgestattet, der die schnellen Schreibraten erst möglich macht. Das ist besonders wichtig, da sich nur so wirklich unterbrechungsfrei Videos aufnehmen lassen. Bei einem schlechten Wärmeleiter würden die Karten überhitzen und die Aufnahme abbrechen. Mehrere Tests haben gezeigt, dass die Sony CFexpress Typ A Karten dieses Problem nicht haben.

Zertifiziert sind diese Karten nach IPX7, IP5X und IP57. Damit sind sie 1 Meter wasserdicht bis maximal 30 Minuten und gegen Eintreten von Staub geschützt.

Interessant ist auch, dass Sony eine Software zur Datenrettung beilegt. Damit sollen sich versehentlich gelöschte Fotos und Videos wiederherstellen lassen.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 11:35 Uhr / Affiliate Links

Kartenleser MRW-G2 mit SuperSpeed für CFexpress Typ A Karten

Natürlich könnte man die Speicherkarten auch direkt über die Kamera auslesen. Für einen professionelleren Workflow bietet sich aber ein entsprechender CFexpress Typ A Kartenleser an. Sony hat hierfür den MRW-G2 im Programm, welcher die volle Geschwindigkeit aktueller Speicherkarten unterstützt.

Dank USB-C 3.2 Gen 2 Anschluss sind theoretisch bis zu 10 GBit/s drin. Die maximal 1.000 MBit/s der Typ A Karten wird also locker unterstützt. Hier hätten wir uns sogar einen dual Kartenleser gewünscht, da es bei der Geschwindigkeit problemlos möglich wäre zwei Karten gleichzeitig mit voller Geschwindigkeit auszulesen. Solche Geräte sind aber leider noch nicht in Sicht.

Immerhin unterstützt der Sony MRW-G2 aber auch SD Karten. So erhält man ein Kartenleser für beide Typen in einem Gerät.

Sony MRW-G2 Speicherkarten-Lesegerät CFexpress Typ A/SD (USB-C 3.2 Gen2, 10Gpbs Übertragungsgeschwindigkeit)
  • Kartenlesegerät für Cfexpress TYP A und SD-Speicherkarten
  • 10 Gbps Übertragungsgeschwindigkeit dank USB 3.2 Gen2 Technologie

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 07:12 Uhr / Affiliate Links

Wir wollen deine Meinung hören:

Hinterlasse einen Kommentar