Grafikkarten Vergleich – Rangliste 2020

Die beste Grafikkarte kann für unterschiedliche Zielgruppen andere Bedeutungen haben: die schnellste Grafikkarte für Gamer, die Grafikkarte mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis oder sogar die beste Karte für Videobearbeitung. Was auch immer deine Definition sein mag, bei PC Games beeinflusst keine andere Komponente die Performance so sehr wie die Grafikkarte. Wir vergleichen alle wichtigen GPUs und haben diese in unserer Rangliste nach Leistung eingestuft. So seid ihr in der Lage die beste Grafikkarte für eure speziellen Bedürfnisse zu finden.

Für unseren Grafikkarten Vergleich haben wir uns 10 Modelle angeschaut. Hier gibt es immer wieder Überschneidungen der Leistungsdaten. Insbesondere wenn man die Wahl zwischen AMD- und Nvidia-GPUs hat. Ist zum Beispiel die RX 5700 XT besser als die RTX 2060 Super? Wir denken schon, aber individuelle Präferenzen spielen hier definitiv eine Rolle. Wir haben beide als Optionen in unsere Rangliste aufgenommen. Nvidia steht weiterhin an der Spitze der Leistungsdiagramme. Dafür zahlt man aber auch einen happigen Aufpreis. Die verschiedenen GPUs der RTX 20-Serie belegen Leistungsmäßig die ersten Plätze. AMD hingegen hat einiges im unteren Preissegment zu bieten.

Die neuesten GPU Versionen sind die RX 5600 XT und die RX 5500 XT von AMD in den Varianten mit 4 GB und 8 GB. Nvidia und seine Partner haben darauf mit einer Preissenkung bei bestimmten RTX 2060-Modellen reagiert, zusammen mit den neuen GTX 1660 Super- und GTX 1650 Super-Karten, bei den der GDDR5-Speicher gegen GDDR6-Speicher ausgetauscht wurde. Das Angebot an GDDR5-Speicher wird offenbar knapp, was dazu geführt hat, dass Nvidias Partner auch GTX 1650 GDDR6-Modelle mit 896 Kernen im Vergleich zu den 1280 Kernen der 1650 Super herausbringen. Wenn man nicht viel Geld ausgeben möchte, aber etwas Effizienteres als die RX 570 will, dann sind alle diese Modelle eine Überlegung wert. Insbesondere wenn man mit 1080p spielt und so oftmals keine Highend Grafikkarte braucht.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 11:24 Uhr / Affiliate Links

PlatzLeistung
in 3D Mark
FotoNameDetails
6
8.191
RX 5700RX 5700
ca. 416,75 EUR
Details
10
3.870
RX 570RX 570
ca. 145,90 EUR
Details
9
6.185
GTX 1660 SuperGTX 1660 Super
ca. 244,99 EUR
Details
8
7.425
RX 5600 XTRX 5600 XT
ca. 270,88 EUR
Details
7
7.724
RTX 2060RTX 2060
ca. 339,90 EUR
Details
5
8.908
RTX 2060 SuperRTX 2060 Super
ca. 380,36 EUR
Details
4
9.182
RX 5700 XTRX 5700 XT
ca. 443,80 EUR
Details
3
10.289
RTX 2070 SuperRTX 2070 Super
ca. 561,99 EUR
Details
2
11.700
RTX 2080 SUPERRTX 2080 Super
ca. 859,99 EUR
Details
1
14.593
GeForce RTX 2080 TiRTX 2080 Ti
ca. 1.286,93 EUR
Details

Kaufberatung für Grafikkarten in 2020

Beachten solltet Ihr beim Kauf einer Grafikkarte Folgendes:

Auflösung: Je höher die Auflösung, desto mehr Leistung benötigt man. Für ein Spiel mit 1080p ist keine Spitzenleistungen nötig.

NETZTEIL: Dies wird oftmals unterschätzt. Moderne Grafikkarten benötigen eine menge Strom. Achtet also darauf, dass euer Netzteil über genügend Power und den richtigen 6- und/oder 8-poligen Anschluss verfügt. Nvidia empfiehlt zum Beispiel ein 650-Watt-Netzteil für den RTX 2070 Super. Zusätzlich benötigt man noch einen 6- und 8-polige PEG-Anschluss.

Video-Speicher: Eine 4-GB Karte ist das derzeit empfohlene Minimum. 6-GB Modelle sind vorzuziehen. Wir würden aber eher 8 GB oder mehr empfehlen.

FreeSync oder G-Sync? Beides sind Technologien zur Synchronisierung der Bildwiederholrate des Grafikprozessors mit der Bildwiederholrate des Gaming Monitors. Wenn euer Monitor die G-Sync-Technologie unterstützt, dann benötigt ihr einen GeForce-Grafikprozessor. Die FreeSync-Technologie von AMD funktioniert mit Radeon-Karten. Nvidia hat aber auch einige FreeSync-Bildschirme als G-Sync-kompatibel zertifiziert.

Die besten Gaming Grafikkarten 2020

RTX 2080 Ti – beste Grafikkarte, wenn der Preis keine Rolle spielt

  • GPU: Turing (TU102) | GPU-Kerne: 4352 | Prozessortakt: 1.545 MHz | RAM: 11 GB GDDR6 14 Gbit/s | TDP: 250 Watt
PROS:
  • Die schnellste Nicht-Titan-Grafikkarte
  • 4K in hoch/ultra bei 60 FPS oder mehr in den meisten Games
  • Werkseitig übertaktete Modelle sind leicht erhältlich
CONS:
  • Overkill für 1080p Monitore
GeForce RTX 2080 Ti

Wenn ihr auf der Suche nach dem kompromisslosen Champion unter den Grafikkarten seid, dann ist es die GeForce RTX 2080 Ti. Wenn ihr ernsthaft alle Grafikeinstellungen ausreizen und mit 4K oder 1440p spielen wollt, dann ist dies die Karte, die ihr euch besorgen solltet. Für 1080p-Spiele ist sie meist vollkommen übertrieben, obwohl die Aktivierung aller Raytracing-Effekte in Spielen, die diese Funktion unterstützen, 1080p immer noch sinnvoll macht. Schauen euch einfach die RTX-Leistung von Minecraft an, um zu sehen, wie ein erhöhtes Maß an Raytracing selbst die 2080 Ti in die Knie zwingen kann.

Die Turing Architektur von Nvidia ist das Herzstück der RTX 2080 Ti und steigert die Leistung auch dann, wenn Raytracing oder DLSS nicht aktiviert ist. Die gleichzeitige Ausführung von Fließkomma- und Ganzzahl Grafikprozessoren bedeutet, dass selbst bei nur mäßig höherer theoretischer Leistung im Vergleich zu den Pascal-Grafikprozessoren der vorherigen Generation (GTX 10-Serie) wie der GTX 1080 Ti in der Praxis die 2080 Ti bei höheren Auflösungen und Einstellungen 35-40 Prozent schneller ist.

Es gibt aber auch Gründe die 2080 Ti nicht zu kaufen. Der erste ist natürlich der Preis – bei Karten, die bei ca. 1.300 Euro beginnen. Da kann die Grafikkarte allein schon mal teurer sein, als ein normaler Mittelklasse Gaming PC. Zum anderen muss der PC auch mir der Leistung der Grafikkarte mithalten. Man sollte also auch nochmal zusätzlich Geld für ein gutes Netzteil einplanen. Das macht das Gesamtpaket dann nochmals teurer. Nichts desto trotz hat sich die 2080 Ti durch ihre unglaubliche Leistung den ersten Platz in unserer Grafikkarten Rangliste 2020 verdient.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 09:53 Uhr / Affiliate Links

RTX 2080 Super – High-End-Grafikkarte zu einem viel günstigeren Preis

  • GPU: Turing (TU104) | GPU-Kerne: 3072 | Prozessortakt: 1.815 MHz | RAM: 8 GB GDDR6 15 Gbps | TDP: 250 Watt
PROS:
  • Die zweitschnellste Consumer-Grafikkarte
  • Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als der 2080 Ti
  • Schnellster GDDR6 in einer Grafikkarte
CONS:
  • Teuer für eine kleine Leistungssteigerung über 2070 Super
  • Bei 60 fps ist 4K ultra in vielen Spielen nicht möglich
RTX 2080 SUPER

Wenn euch die Nvidia 2080 Ti zu teuer ist, dann wäre die RTX 2080 Super ein ordentliche Alternative. Hier bekommt man immerhin noch die zweitschnellste Grafikkarte, welche etwa 35% günstiger ist und trotzdem noch 85 – 90% der Leistung einer 2080 Ti hat. Darüber hinaus sind 1440p- und 4K-Spiele mit der RTX 2080 Super durchaus sehr flüssig möglich, nur nicht unbedingt in maximaler Qualität (insbesondere bei 4K). Das ist aber zu verschmerzen, da der Unterschied zwischen Ultra und Hoch bei vielen Spielen kaum zu erkennen ist.

Es stellt sich aber natürlich die Frage, was in Zukunft mit der Einführung des Raytracing passieren wird. In der ersten Runde von DirectX Raytracing DXR-Spielen ist die Leistung oftmals um 30 – 40% gesunken, wenn diese Funktion aktiviert ist. DLSS kann diesen Rückgang oft ausgleichen, aber die Implementierungen sowohl von DXR als auch von DLSS unterscheiden sich je nach Spiel. Nimmt man jedoch ein Spiel wie Control, das sich durch Raytracing-Reflexionen, Kontaktschatten und diffuse Beleuchtung auszeichnet, so sank die Leistung um die Hälfte. Wenn Spiele in naher Zukunft anfangen mehr Raytracing-Effekte zu verwenden kann eventuell selbst die 2080 Super möglicherweise nicht mehr mithalten. Das hängt aber natürlich immer von der Implementierung ab und man kann zum jetzigen Zeitpunkt nur darüber Spekulieren.

Wir würden aber argumentieren, dass es immer noch besser als die Alternative ist. Das wäre dann nämlich gar keine Raytracing-Effekte als Option zu haben. Mit dem Kauf einer RTX 2080 Super erhält man eine Grafikkarte, auf der man jedes aktuelle Spiel flüssig spielen kann. Bei einer Auflösung von 1440p hat man in der Regel immer noch über 60 FPS bei Ultra Einstellungen. Die RTX 2080 Super schläft sich somit also auch super im Grafikkarten Vergleich 2020.

Angebot: -8%Bestseller Nr. 1 ASUS Graphics Card|Nvidia GeForce Rtx 2080 Super|8 Gb|256 Bit|Pcie 3,0 16X|Gddr6|Memory 15500 Mhz|Gpu 1650 Mhz|Dual Slot Fansink|2Xhdmi|2Xdisplayport|1Xusb Type C|Rog-Strix-RTX2080S-O8G-Ga
Angebot: -37%Bestseller Nr. 2 MSI GeForce RTX 2080 Super Gaming X Trio
Angebot: -4%Bestseller Nr. 3 ASUS ROG Strix Nvidia GeForce RTX 2080S Advanced 8G Gaming Super Grafikkarte (PCIe 3.0, 8GB DDR6 Speicher, HDMI, Displayport, USB Type-C)

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RTX 2070 Super – Beste Grafikkarte für 1440p

  • GPU: Turing (TU104) | GPU-Kerne: 2560 | Prozessortakt: 1.770 MHz | RAM: 8GB GDDR6 14 Gbps | TDP: 215 Watt
PROS:
  • Nahezu RTX 2080 Leistung zu einem deutlich niedrigeren Preis
  • Kein Preisaufschlag für die Founders Edition mehr
  • Alle Merkmale der Turing-Architektur (z.B. Raytracingmöglich)
CONS:
  • nicht gerade günstig
RTX 2070 Super

Die beste Preis / Leistung erhält man oft nicht bei den teuersten und besten Grafikkarten. Das merkt man ganz gut an der RTX 2070 Super. Damit ist 4K-Gaming zwar nur noch auf mittlerer Qualität möglich, 1440p ultra sind hingeben aber fast immer machbar.

So wie die RTX 2080 Super ein vernünftiger Kompromiss gegenüber der 2080 Ti ist, so ist die 2070 Super nur etwa 10% langsamer als die 2080 Super, kostet aber fast 30% weniger. Man bekommt hier immer noch 8 GB GDDR6, Raytracing und DLSS sowie eine Karte, die die GTX 1080 Ti locker schlägt. Dies alles zum gleichen Preis wie die etwas ältere und etwas langsamere RTX 2070.

Ganz gleich, ob es sich um den neuesten Shooter bei maximalen Einstellungen, Raytracing-Spiele wie Control oder Deliver Us the Moon oder um VR Games handelt: Mit der RTX 2070 Super solltet Ihr mehrere Jahre lang Freude an aktuellen Games haben.

Angebot: -3%Bestseller Nr. 1 Gigabyte GeForce Rtx 2070 Super Windforce WF3OC-8GD
Angebot: -2%Bestseller Nr. 2 EVGA GeForce RTX 2070 SUPER Black Gaming, 8GB GDDR6, Grafikkarte, 08G-P4-3071-KR
Angebot: -12%Bestseller Nr. 3 Gigabyte GeForce Rtx 2070 Super Gaming OC 8GD GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP/USB-C

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RX 5700 XT – derzeit beste AMD Grafikkarte

  • GPU: Navi 10 | GPU-Kerne: 2560 | Prozessortakt: 1.755 MHz | RAM: 8GB | GDDR6 14 Gbps | TDP: 225 Watt
PROS:
  • Neue RDNA-Architektur sorgt für bessere Leistung und Effizienz
  • Die 5700 XT ist so schnell wie die Radeon VII, aber zum halben Preis
  • Hervorragend geeignet für 1440p-Spiele oftmals auch für 4K
CONS:
  • AMDs schnellste GPU kommt immer noch nicht an Nvidias Spitzenmodelle heran
  • Keine Unterstützung für Raytracing, weder über Hardware noch über Software
RX 5700 XT

Die RX 5700 XT von AMD liegt zwar in der Leistung hinter der RTX 2080 zurück, ist aber oftmals trotzdem die bessere Wahl. Sie ist nur ca. 5 – 8 Prozent langsamer als eine RTX 2070 Super, kostet aber auch nur 400 bis 500 Euro. Ein vorderer Platz in unserer Grafikkarten Rangliste ist daher unserer Meinung nach vollkommen gerechtfertigt.

AMD unterstützt kein Hardware- oder Software-Raytracing, was sicherlich ein kleiner Nachteil ist. Bei traditionellen Funktionen ist AMDs RDNA-Architektur allerdings sehr wettbewerbsfähig.

AMDs Grafikkarten tendieren auch dazu, in Spielen, die entweder DirectX 12 oder die Vulkan-API verwenden, besser abzuschneiden, wohingegen DX11-Spiele Nvidia bevorzugen. Insgesamt übertrifft die 5700 XT die RTX 2060 Super um etwa 9 % in der Leistung und kostet in der Regel auch ein paar Euro weniger. Seit der Markteinführung der Navi Prozessorarchitektur gab es einige Probleme bezüglich der AMD-Treiber, welche aber mit in der neusten Version behoben wurden.

Im Vergleich zu AMDs vorheriger Grafikkartengeneration, bietet die RX 5700 XT eine beeindruckende Leistungssteigerung. Diese GPU sollte man also in jeden vergleich mit berücksichtigen.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RTX 2060 Super – Beste High-End-Karte für 1080p Ultra und 1440p Hoch

  • GPU: Turing (TU106) | GPU-Kerne: 2176 | Prozessortakt: 1.650 MHz | RAM: 8GB GDDR6 14 Gbps | TDP: 175 Watt
PROS:
  • Es ist im Grunde eine billigere Variante der RTX 2070
  • Ausreichend für Spiele mit 1440p Auflösung
CONS:
RTX 2060 Super

Von allen Nvidia RTX Karten ist die RTX 2060 Super am schwersten zu empfehlen. Es ist nicht so, dass es eine schlechte Karte ist – sie ist sehr schnell und hat die gleichen Funktionen wie die anderen RTX-Modelle. Das Preis / Leistungsverhältnis wird aber letztendlich von der AMD 5700 XT in den Schatten gestellt. Die RTX 2060 Super ist zwar minimal schneller als die 5700 Serie von AMD, kostet dafür allerdings ca. 100 Euro mehr. Beides sind großartige Grafikkarten, die 1080p- und 1440p Spiele ohne Schwierigkeiten bewältigen; die AMD 5700er Serie kostet nur viel weniger.

Für wen ist die RTX 260 Super also überhaupt gedacht? Einfach gesagt: Für all jene, die eine Grafikkarte mit Raytracing und 8 GB RAM für den niedrigstmöglichen Preis suchen. Der zusätzliche Speicher wirkt sich tatsächlich auch auf die Raytracingleistung aus, so dass es Gründe gibt, die für ein Upgrade gegenüber der RTX 2060 sprechen.

Angebot: -5%Bestseller Nr. 1 Gainward GeForce RTX 2060Super Ghost Grafikkarte - 3X DisplayPort / 1x HDMI / 1x DVI-D
Angebot: -3%Bestseller Nr. 2 ZOTAC GAMING GeForce RTX 2060 Super AMP Grafikkarte (NVIDIA RTX 2060 Super, 8GB GDDR6, 256 Bit, Boost-Takt 1680Mhz, 14Gbps)

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RX 5700 – AMD Preis / Leistung Sieger

  • GPU: Navi 10 | GPU-Kerne: 2304 | Prozessortakt: 1.625 MHz | RAM: 8GB GDDR6 14 Gbps | TDP: 180 Watt
PROS:
  • Zur Zeit wohl das beste Preis/Leistungs Verhältnis
CONS:
RX 5700

Wenn man bei AMD zur Zweitbesten Grafikkarte greift, dann erhält man meist immer noch eine enorme Leistung für viel weniger Geld. Radeon RX 5700 bildet da keine Ausnahme. In der Vergangenheit haben wir das bereits bei der Vega 56 vs. Vega 64 oder der R9 390 vs. R9 390X gesehen. Jetzt erreicht die RX 5700 etwa 90% der Leistung des RX 5700 XT, für etwa 80% des Preises.

Alles Vor- und Nachteile der RX 5700 XT treffen auch bei der RX 5700 zu. Effizienz und Leistung sind viel besser als die GCN-Architektur der vorherigen Generation von AMD. Allerdings unterstütz auch die RX 5700 kein Raytracing.

Die Leistung bei einer Auflösung von 1080p und 1440p ist ca. 10 % schneller als die preislich vergleichbare RTX 2060. Für vieler Gamer ist die RX 5700 wahrscheinlich die Grafikkarte mit der besten Preis Leistungs Performance. Deshalb ist sie auch ganz oben in unserer Rangliste dabei.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RTX 2060 – Beste Ray Tracing Grafikkarte der Einstiegsklasse

  • GPU: Turing (TU106) | GPU-Kerne: 1920 | Prozessortakt: 1.680 MHz | RAM: 6GB GDDR6 14 Gbps | TDP: 160 Watt
PROS:
  • Immer noch sehr schnell
  • Preissenkung bei einigen Modellen
  • Raytracing möglich
  • Schneller als die Vorgängergeneration GTX 1070 Ti
CONS:
  • 6 GB RAM könnte sich bei künftigen Spielen als limitierend erweisen
RTX 2060

Nvidia’s RTX 2060 war eine gute Grafikkarte, als sie im Januar 2019 auf den Markt kam. Durch die aktuelle Preissenkung der Serie ist sie auch heute noch sehr interessant. In einem direkten Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Referenzmodellen RTX 2060 und RX 5600 XT erringt Nvidia einen kleinen Sieg. Natürlich gibt es aber auch eine Menge Nicht-Referenz-RX 5600 XT-Karten, die den Spieß umdrehen.

Für viele Menschen sind 300 Euro die magische Grenze, die sie bereit sind für eine Grafikkarte auszugeben Hier liegt die RTX 2060 nur ganz knapp darüber. Sicher, die RTX 2080 Ti ist mit 4K Ultra fast doppelt so schnell, aber sie kostet auch fast viermal so viel. Die RTX 2060 eignet sich auch heute noch hervorragend für 1080p Spiele und erreicht in Ultra Einstellungen oftmals um die 90 FPS.

Man muss diese Grafikkarte einfach im Verhältnis zur älteren Generation sehen. Die RTX 2060 ist ca. 60 % schneller als die GTX 1060 mit 6 GB und über 80 % schneller als die GTX 970. Gleichzeitig sind die heutigen RTX 2060-Karten funktionell identisch mit den letztjährigen RTX 2060 Karten.

Angebot: -17%Bestseller Nr. 1 EVGA GeForce RTX 2060 KO Ultra Gaming, 06G-P4-2068-KR, 6 GB GDDR6, Dual Fans, Metal Backplate
Angebot: -8%Bestseller Nr. 2 EVGA GeForce RTX 2060 KO Gaming, 06G-P4-2066-KR, 6GB GDDR6, Dual Fans, Metal Backplate
Angebot: -7%Bestseller Nr. 3 Gigabyte GeForce Rtx 2060 OC-6GD

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

RX 5600 XT – beste Grafikkarte bis 300 Euro

  • GPU: Navi 10
  • GPU-Kerne: 2304
  • Prozessortakt: 1.375 MHz
  • RAM: 6GB GDDR6 12/14 Gbps
  • TDP: 150 Watt
PROS:
  • Übertrifft bei der Leistung mühelos Nvidias GTX 1660 Super und 1660 Ti
CONS:
  • Keine Unterstützung für Raytracing
  • abgespeckte RX 5700 zum ähnlichen Preis
RX 5600 XT

Die Einführung der Radeon RX 5600 XT ist das perfekte Beispiel dafür, wie wettbewerbsfähig der Markt für Grafikkarten der Mittelklasse geworden ist. Ursprünglich geplant, um mit der GTX 1660 Ti zum Preis von 300 Euro zu konkurrieren, hätte sie dieses Matchup leicht gewonnen – sie ist etwa 15 % schneller. Dann senkte Nvidia präventiv den Preis für die RTX 2060 Founders Edition auf 350 Euro und brachte in Zusammenarbeit mit EVGA eine spezielle RTX 2060 KO für ebenfalls 350 Euro auf den Markt. So wurden die Dinge interessant. AMD antwortete mit einem BIOS-Update in letzter Minute, das die Taktraten auf die der RX 5600 XT erhöhte und den Partnern die Option einräumte, den Speicher mit 14 Gbit/s statt der „Referenz“ 12 Gbit/s zu betreiben. Unnötig zu erwähnen, dass eine 17%ige Erhöhung der Speicherbandbreite und der GPU-Taktfrequenz eine große Hilfe ist.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

GTX 1660 Super – gute 1080p Grafikkarte

  • GPU: Navi 10 | GPU-Kerne: 2304 | Prozessortakt: 1.375 MHz | RAM: 6GB GDDR6 12/14 Gbps | TDP: 150 Watt
PROS:
  • Fast so schnell wie die GTX 1660 Ti, aber günstiger
  • GDDR6 Speicher
CONS:
  • Keine Unterstützung für Hardware-Raytracing
GTX 1660 Super

Die GTX 1660 Super ist ca. 15 % schneller als die reguläre 1660 und fast 20 % schneller als die RX 5500 XT 8GB.

Die Turing-GPUs von Nvidia werden nach wie vor mit TSMC 12nm FinFET hergestellt, wodurch sie etwas mehr Strom verbrauchen als die Navi 14 Chips von AMD, die mit TSMC 7nm FinFET hergestellt werden. Dennoch beträgt der Unterschied nur etwa 10 Watt. Für ca. 250 Euro erhält man mit der GTX 1660 Super im Grunde das gleiche Leistungsniveau wie mit der älteren GTX 1070 in einem effizienteren Design.

Der Hauptnachteil der GTX 1660 Super ist, dass die RX 5600 XT und RTX 2060 nicht viel teurer sind, vor allem wenn man die Leistungssteigerung berücksichtigt. Beide sind etwa 20 % schneller, für nur knapp 100 Euro mehr.

Angebot: -4%Bestseller Nr. 2 Gigabyte GeForce GTX 1660 SUPER Gaming OC 6G Grafikkarte
Angebot: -14%Bestseller Nr. 3 ASUS NVIDIA GeForce GTX 1660 Super Dual OC 6G Gaming Grafikkarte (6GB DDR6 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort, PCIe 3.0, 2,7-Slot-Design)

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 11:03 Uhr / Affiliate Links

RX 570 – beste Grafikkarte bis 150 Euro

  • GPU: Polaris 20 | GPU-Kerne: 2048 | Prozessortakt: 1.244 MHz | RAM: 4GB GDDR5 7 Gbps | TDP: 150 Watt
PROS:
  • Die niedrigen Preis macht andere Optionen bedeutungslos
  • Läuft immer noch jedes Spiel mit anständigen FPS
CONS:
  • Polaris 20 Architektur ist drei Jahre alt
  • Die Effizienz ist im Vergleich zu den neuesten GPUs nicht großartig
  • 4 GB RAM begrenzt die Möglichkeiten
RX 570

AMD’s RX 570 4GB ist weiterhin unter den preisgünstigen Grafikkarten führend. Man kann die RX 570 4GB Karten oftmals für 150 Euro finden. Eine preislich vergleichbare GTX 1050 bietet hier eine sehr viel geringere Leistung.

Natürlich muss man mit einer 150 Euro Grafikkarte auch Kompromisse eingehen. Die RX 570 ist jetzt drei Jahre alt und der Energiebedarf ist oft höher als bei aktuelleren Modellen. Die werksseitig übertakteten Modelle verbrauchen oft so viel Strom wie eine RX 5700 oder RTX 2060 Super.

Nvidias nächstgelegene Alternative zur RX 570 ist die GTX 1650, deren Preise bei etwa 180 Euro beginnt. Die 1650 ist ist aber nicht nur teurer, sondern auch etwas langsamer als die RX 570.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 10:54 Uhr / Affiliate Links

Fazit zur Grafikkarten Rangliste

Wenn man weiß, was man in Zukunft gerne spielen möchte, dann ist die Auswahl der besten Grafikkarte relativ leicht. Wer vor allem Titel wie Counter Strike und Dota zockt, der sollte mit einer GTX 1050 TI, GTX 1060 oder AMD Radeon RX 570 gut bedient sein. Diese Games brauchen nicht die neuste Technik, um vernünftig zu laufen.

Wer hingegen immer nur die neusten Spiele zockt, der sollte sich die RTX 2080 TI anschauen. Zur not geht man dann einfach bei seiner Auswahl einfach immer eine Stufe nach unten, bis man die richtige Grafikkarte für das persönliche Budget gefunden hat.

Ein großer Vorteil der RTX Grafikkarten ist auch ihre Zukunftssicherheit. Hier kann man definitiv noch die nächsten Jahre vernünftig auf dem PC spielen.

Preis-/leistungsmäßig ist die AMD RX 5700 einfach unschlagbar. Diese Karte würden wir für alle Gamer empfehlen, die nicht in 4K zocken wollen und die gesparten 1.000 Euro lieber in andere Dinge investieren.

Warum man uns vertrauen kann
Bereits seit 2010 schreiben wir über die neuste Technik. Unzählige Tests haben wir in den 10 Jahren schon durchgeführt und noch mehr Produkte unter die Lupe genommen. Seit Anfang an steht Ehrlichkeit und Transparenz für uns dabei an erster Stelle. Wir sagen stets unsere Meinung, auch wenn das den ein oder anderen Hersteller mal nicht passt.
Anzeigen
Technik Angebote